Herzlich Willkommen...

...auf meiner Website. 
Schön das ihr da seid. Hier erfahrt ihr mehr über mich und meine Arbeit als Tierphysiotherapeutin, Tierheilpraktikerin und Tierverhaltenstherapeutin.

Das gesunde Tier im Mittelpunkt 

Bei mir steht die Gesundheit eures Vierbeiners im Mittelpunkt. Vom Jungtier bis zum Senior begleite ich eure Tiere physiotherapeutisch und mit alternativen Heilmethoden. Denn was macht mehr Freude als einen vitalen Begleiter an seiner Seite zu wissen.

Individuell und sanft 

Jedes Tier sehe ich individuell und stimme die Behandlung einzeln auf meine vierbeinigen Patienten ab. 

Mit sanften Heilmethoden und viel Ruhe führe ich meine Behandlungen durch, so dass sich das Tier schnell entspannen kann.

Gesund durch Bewegung 

Egal ob Hund oder Pferd, unsere Tiere bleiben nur gesund durch die richtige Bewegung. Darüber hinaus ist die aktive Bewegungstherapie ein wichtiger Teil des Therapieplans. Gern helfe ich euch dabei.

Nadine Wahle 

Anruf/ WhatsApp 
0176 31 55 19 59 

Termine auf Anfrage 

Wann ist Physiotherapie indiziert?


Das Ziel der Physiotherapie ist es dem Tier wieder zu einer normalen Beweglichkeit zu verhelfen, in dem man Einschränkungen und Störungen beseitigt.


Sie eignet sich bei:

-degenerativen Gelenkserkrankungen (z.B. Arthrose)

-bei allen orthopädischen Erkrankungen die mit Problemen der Muskeln, Sehnen, Bänder und/oder Wirbelblockaden einhergehen

-bei neurologischen Krankheiten (z.B. Bandscheibenvörfälle)

-nach Operationen

-zur Unterstützung im Training 

-als Check up


Warum zum Tierheilpraktiker gehen?


Als Tierheilpraktikerin sehe ich das Tier als Ganzes. Ich nehme mir für jedes Tier die Zeit die es braucht und entwickle alle Therapiepläne individuell zugeschnitten auf Ihr Tier. Es wird nicht nur symptomatisch behandelt, sondern nach der Ursache gesucht und diese dann behandelt. 

Die von mir verwendeten naturheilkundlichen Therapieansätze sind sehr sanft und kommen ohne Chemie aus. Natürlich sind der Naturheilkunde Grenzen gesetzt, über die ich Sie als Besitzer dann natürlich aufkläre und an den entsprechenden Arzt verweise.

Auch unterstützend hält die Alternative Medizin viel bereit und ich arbeite hier sehr gerne mit ihren behandelnden Tierarzt zusammen.